Gibt es den Richtigen oder die Richtige für uns und woran erkennen wir ihn oder sie?

Viele Mythen ranken sich um die zweite Hälfte, mit der zusammen wir vollständig werden, wenn wir sie nur finden irgendwo in der Welt. Von Seelenzwilling oder Dualseele ist die Rede oder, traditioneller, von der einen wahren Liebe. Gibt es sie tatsächlich? Und was bedarf es, damit wir dem oder der Richtigen begegnen?

Wer diese einzigartige Begegnung  in seinem Leben noch nicht erfahren hat, ist verständlicherweise geneigt, das Konzept des oder der einen Richtigen in Frage zu stellen. Oder es auf eine leise Hoffnung zu reduzieren und derweil das gewohnte Leben fortzuführen. Wer hingegen diesem einen richtigen Menschen für sich selbst bereits begegnet ist, wird nie wieder bezweifeln, dass es etwas gibt, das nur jener in uns zum Schwingen bringen kann.

So sind beide Meinungen nachvollziehbar; denn dies wissen wir sicher: Nicht jedem Menschen begegnet die zweite Hälfte oder zumindest nicht jeder nimmt diese Begegnung wahr und ordnet sie als die große Veränderung ein, die sie im Leben bewirkt. Andere hingegen machen genau diese Erfahrung und so wissen wir: Es kann da draußen jemanden geben, der für uns eine Bedeutung hat, die kein anderer Mensch, egal wie wichtig in unserem Leben, erlangen kann.

Handelt es sich tatsächlich nur um einen einzigen Menschen, der diese Rolle in unserem Leben haben kann? Ja, doch unter Umständen sind es zwei Menschen, die dies können. Und zwar dann, wenn Sie eine, wie auch immer gewichtete bisexuelle Natur besitzen. In diesem Fall kann es für Sie einen Mann und eine Frau geben. Der Grund dafür ist, dass Sie diese beiden nicht miteinander vergleichen können wie Sie Frau und Frau oder Mann und Mann vergleichen. Für bisexuell veranlagte Menschen spielen Frauen und Männer als Partner meist unterschiedliche Rollen  und sind zudem in ihrem Wesen verschieden.

Der oder die Richtige existiert, aber nicht jeder begegnet ihm oder ihr bewusst

Zurück zur einen wahren Liebe – woran merken Sie, ob es sich um einen solchen Menschen für Sie handelt? Wenn Sie bewusst sind, wissen Sie es sofort bei der ersten Begegnung. Sie fühlen sich dann in einer solchen Weise hingezogen, wie sie es nie zuvor erlebt haben. Es gibt keinen Zweifel und keine Gegenstimme in Ihnen. Sie fühlen das Hingezogensein körperlich – nicht nur oder vornehmlich sexuell, sondern es drängt sie physisch zu diesem Menschen. Sie fühlen es emotional – der oder die andere ist eine neue Welt, die sich Ihnen eröffnet, und dennoch vertrauen Sie voll und ganz. Und geistig – Sie fühlen ein unsichtbares Band und eine Übereinstimmung, die Ihnen bisher unbekannt war.

Wenn Sie weniger bewusst sind, mag von der ersten Begegnung an einige Zeit verstreichen, bis Sie ahnen, dass Sie dem oder der Einmaligen nahe sind. Möglicherweise verpassen Sie die Begegnung sogar oder die Chance, sie zu vertiefen, weil Sie sie nicht rechtzeitig begreifen als das, was sie ist. Eine falsche Reaktion, wie ein Zögern oder ein Nein, kann Ihnen die Tür, die sich eben öffnete, wieder verschließen.

Eines ist jedoch sicher: Was Sie in der Begegnung mit der oder dem Richtigen erfahren, ist in jedem Fall gegenseitig. Sobald Ihnen der oder die andere deutlich weniger entgegenbringt (oder Sie ihm/ihr), handelt es sich nicht um Ihre zweite Hälfte, sondern Sie schwärmen, unterliegen einer magischen, machtbasierten Beeinflussung oder arbeiten sich an einer karmischen Verbindung ab, was natürlich seine Berechtigung hat.

Jede Art von Beziehung darf sein, aber die eine Liebe ist einzigartig

Fühlen Sie aber in sich, dass dieses Zusammentreffen anders ist als alles zuvor, fällt in diesem Moment Ihre Vergangenheit von Ihnen ab. Wen immer Sie in Erwägung gezogen, begleitet, geliebt haben oder sich selbst haben in Erwägung ziehen, begleiten, lieben lassen, löst sich von Ihnen in diesem Augenblick. Ihrer Entwicklung mag all dies gedient haben, doch niemand zuvor war der oder die Eine, auf den/die Sie in Ihrem Herzen warteten. Denn niemand zuvor – bis auf die eine andere Frau oder den einen anderen Mann im Falle einer Bisexualität – verlieh Ihnen die Kraft, die Sie jetzt spüren.

Kraft? Genau; denn so einmalig diese Begegnung ist, die Umstände können durchaus hindernisreich sein. Zum einen haben Sie vermutlich schon einige Beziehungserfahrung gemacht, bevor der oder die Richtige in Ihr Leben tritt, und diese Verletzungen, Enttäuschungen, Bindungen haben Sie geprägt. Sie brauchen die neue Kraft, um sich aus all dem herauszulösen und noch einmal neu zu beginnen. Die Umstände einer Begegnung mit der wahren Liebe sind also nicht unbedingt reibungslos.  Es geht nicht um den Traummann, der nur auf Sie gewartet hat, um Sie in Ihr neues Traumleben zu geleiten. Ebenso ist nicht die makellose, launenfreie Traumfrau zu erwarten, die nur im Sinn hat, Ihre Wünsche zu erfüllen.

Vielmehr testet diese Begegnung Ihre Fähigkeiten, die Sie im Leben erworben haben: Ihr Vertrauen in Ihr inneres Wissen – er oder sie ist es – und in das Universum – es wird einen Weg für uns geben, auch wenn er noch nicht erkennbar ist, Ihre Geduld, auf das Miteinander zu warten, ohne dafür eine Sicherheit zu bekommen – ich hadere nicht, sondern warte tief überzeugt, dass es richtig ist –, Ihre Entschlossenheit, sich dem Weg mit diesem Menschen zu verschreiben, ohne sich Alternativen offen zu halten – ich konzentriere mich auf mich und bleibe in innerer Verbindung mit Dir, bis es soweit ist. In dieser Prüfung mag der Grund dafür liegen, warum nicht alle Menschen dem oder der Einen begegnen. Denn erst, wenn wir für diesen erfüllenden wie außergewöhnlichen Weg bereit sind, wenn wir zu unterscheiden und zu entscheiden gelernt haben, wenn wir anderes aufgeben und uns hingeben können, und wenn wir auf dem Weg zu dem oder der anderen völlig alleine unterwegs sein können, dann haben wir die Reife für diese Begegnung.

Es liegt in der Reife jedes einzelnen, bereit zu sein für die einzige Liebe

Und genau dies passiert: Sie sind bereit, welche Hindernisse, Wartezeiten oder andere Schwierigkeiten zu überwinden. Sie tun dies leicht und vertrauensvoll, nicht resignierend, weil es keine Alternative gäbe, sondern überzeugt und freudig, weil dies genau der Weg ist, den sie gehen wollen. Es sind das Wissen zusammenzugehören und das Vertrauen in die Gemeinsamkeit, die Sie tragen.

Es ist eine Begegnung, die den oder die andere ganz umfasst. Nicht: Dies gefällt mir an Dir und jenes nicht, sondern: Dich zu sehen, zu fühlen, zu hören, zu riechen und schmecken, Dich zu erleben, ist eine reine Freude. Dich zu begreifen, mit Dir zu gehen ebenso. Es ist ein Eintauchen in diesen Menschen, ohne sich selbst dabei zu verlieren. Wie könnte man sich auch verlieren, wenn man gemeinsam vollständig wird?! Es ist die Begegnung, welche Ihre Suche beendet. Sie wissen: Es wird nie wieder einen anderen Mann oder eine andere Frau in mir geben.

Diese Begegnung ist nicht planbar. Jeder Versuch, ihr nachzuhelfen, wird Sie zu den „falschen“ Menschen führen. Er oder sie taucht wie aus dem Nichts auf, unerwartet, umwälzend, ist plötzlich da und wird nie wieder verschwinden, weil die Maßstäbe, die dieser Mensch für Sie und Ihr Leben setzt, Sie von Grund auf erneuern. Es handelt sich um eines der großen Geschenke, die Sie im Leben bekommen können. Neben der Freude, der Erregung und Anregung gehen Sie einen gewaltigen Schritt voran in Ihrer persönlichen Entwicklung, vielleicht zu einem Zeitpunkt, wenn Sie gar nicht ahnen, wie Sie diese bewerkstelligen sollen, sicher aber zu einem Zeitpunkt, wenn es höchste Zeit für Sie ist.

Wahre Liebe ist wahre Herzensliebe

Im Laufe der gemeinsamen Zeit werden Sie feststellen, dass es Ihnen unmöglich ist, negative Gedanken, Worte oder Taten gegen diesen einen Menschen zu richten. Wie könnten Sie auch? Er oder sie ist Ihre zweite Hälfte. Nun mögen Sie einwenden, dass Sie ja sogar sich selbst kritisieren, sabotieren, vielleicht verletzen. Möglicherweise ist dies der Grund, weswegen von der besseren Hälfte gesprochen wird, mit der wir bewusster, liebevoller umgehen als mit uns selbst, da wir uns für selbstverständlich nehmen. Dies bedeutet nicht, dass Sie blind vor Liebe wären. Es bedeutet, dass Sie sehend in der Liebe sind, vielleicht zum ersten Mal. Sie sehen diesen Menschen klar, da Sie aber aus dem Herzen heraus wahrnehmen, nehmen Sie ihn an und genießen ihn so, wie er oder sie ist.

Wenn Sie auch nichts tun können, so können Sie doch etwas lassen, um der wahren Liebe näher zu kommen, nämlich die Kompromisse. Wann immer Sie in einer Begegnung ahnen oder wissen: Es ist nicht der oder die Richtige, aber aus Vernunftgründen, aus der Befürchtung, es würde nichts Besseres für Sie geben, um nicht zu verletzen oder wegen welcher Vorteile auch immer dabei bleiben, bremsen Sie sich selbst aus auf Ihrem Weg dorthin, wo Sie tief im Herzen sein möchten.  Lassen Sie dies, gehen Sie keine Kompromisse ein. Natürlich gibt es gut funktionierende, liebe- und respektvolle Beziehungen und wenn Sie in einer solchen leben, geben Sie diese nicht auf, bevor das Thema der einen einzigen Liebe auf Ihrem Lebensplan steht. Den immensen Unterschied zwischen einer guten Beziehung und der Begegnung mit Ihrer zweiten Hälfte werden Sie dann immer noch erfahren können.

Hier können Sie den GRATIS-TEST als PDF bestellen: WAS FEHLT MIR NOCH ZUM THERAPIE-ERFOLG?